Drupal-Consulting für die World Press Trends Database

Die neue Website der World Press Trends Database ist online!

Die World Association of Newspapers and News Publishers - WAN-IFRA - mit Headquarters in Frankfurt und Paris beauftragte die Drupal-Agentur Berger Schmidt mit der Entwicklung einer Drupal-Website, die sich (a) auf bestimmte Kern-Funktionen konzentriert und (b) eine Integration von externen Database-Services ermöglicht.

Berger Schmidt entwickelte die Website in enger Abstimmung mit der IT der WAN-IFRA und schulte das Personal zur Programmierung von Drupal-7-Modulen, die zur Anbindung der externen Services dienen.

Die Drupal-Website übernimmt in dem Projekt folgende Funktionen:

  1. User- und Access-Management
  2. Hosting der Module zur Anbindung der externen Services
  3. Caching von Nodes und Views für Reports und Summaries
  4. Integration von Google Maps
  5. Verwaltung der statischen Inhalte
  6. Ausgabe der Inhalte (Theming)

Die Custom-Drupal-Module der WAN-IFRA stellen JavaScript-Bibliotheken (jQWidgets) sowie Skripte (Apps) für die Abfrage der Database-Services und für die Ausgabe der Daten in Tabellen und Diagrammen bereit.

Der hier gewählte Ansatz folgt dem Konzept des Progressive Decouling.

World Press Trends Report 2015

Auf Basis der World Press Trends Database wird jährlich ein Report generiert, zuletzt der World Press Trends Report 2015.

In der Beschreibung zum Report steht:

The 2015 World Press Trends report provides a snapshot of the global newspaper industry, with aggregated international data on circulation, advertising, readership, titles, revenues, digital platforms and more. The report is drawn from WAN-IFRA's World Press Trends database, which includes national reports and tools to export the data in customised reports.

Link
www.wptdatabase.org
Tags
Drupal Consulting
Drupal Training
Frankfurt am Main
Website
WAN-IFRA

Shariff share buttons